Recycling Kommode 'Holzwelle' Recycling Kommode 'Holzwelle' eco-arts
07 Mär In Blog By

'Holzwelle' - Eine Kommode die zeigt, wie Recycling-Möbel die Ressourcen schonen

Man nehme die Überreste einer Pitchpine-Bodendiele und füge einen Kristallspiegel sowie eine Hängeleuchte hinzu. Kombiniert wird das Ganze mit einem Weinfass und Lederresten-  und fertig ist das Rezept für die Recycling Kommode 'Holzwelle'.

Zu Beginn hatten die eco-artisans von ANT design nur drei massive und sehr alte Schubladen. Sie wollten unbedingt einen Korpus aus Massivholz um diese herum bauen. Das Endergebnis sollte absolut edel und doch verspielt sein und viele, auf den Ersten Blick auch unerwartete, Details bieten. Von den zuvor gefertigten Stücken sind viele kleine Überreste von den Pitchpine-Bodendielen und Buche-Schwerlast-Schiffspaletten geblieben. Pitchpine ist ein kernholzreiches Kiefernholz und ist bekannt als das härteste Nadelholz der Welt. Erst bei 20-jährigen Bäumen setzt die Bildung des Kernholzes ein. In dieser Qualität wird die Pitchpine kaum noch als Neuware auf dem Europäischen Markt angeboten. Außerdem war noch ein altes und zerstörtes Weinfass aus Eichenholz von einer Hausräumung in Leonberg vorhanden. Da kam die Idee all diese schönen und verschiedenen Holzarten in einer Kommode harmonisch zu verschmelzen. Das Weinfassholz war gebogen und die Holzreste ziemlich klein, daher musste ein Massivholz-Kern her auf dem ANT das Design aufbauen konnte.

Recycling-Kommode für das Besondere

Das Design der Recycling Kommode erinnert etwas an barocke Möbel im Rococo-Stil. Doch wenn man genauer hinschaut und die Details beachtet ist es ziemlich eindeutig ANT-Design im eco-arts-Stil. In der unteren Hälfte befinden sich zwei leichtläufige Schubladen. In der oberen Hälfte versteckt sich eine Truhe mit sehr edlem Innenraum. Weingläser, Zigarren, Schmuck, edler Whiskey oder Fotoalben - es ist genügend Platz für all die schönen Sachen vorhanden. Ein echter Kristallspiegel (Dachbodenfund) verziert den Deckel der Truhe. Die üppigen Messinggriffe einer antiken Messing-Hängeleuchte lassen eine weitere Schublade vermuten, jedoch bekommt man Zugang zur Truhe nur durch das Öffnen des Kommodedeckels. Dieser ist sehr robust und kann im geschlossenen Zustand ohne Bedenken als Abstellfläche genutzt werden.

Naturholz kombiniert mit Altmaterialien

Die Holzwellen umfassen die Recycling Kommode sowohl vertikal (Pitchpine) als auch horizontal (Weinfassholz). Das Innere der Truhe sollte sich der Wellenform und dementsprechender Haptik anpassen, weshalb die eco-Designer von ANT design das Leder an den Seitenwänden nicht straff sondern etwas „hängend“ bespannten. Das soll einen Ledersack imitieren. Leder ist genau wie das Holz ein Naturprodukt. Das zeigt die Kommode voller stolz und präsentiert die natürlichen und wunderbaren Spuren dieser Materialien. Denn genau diese verleihen der "Holzwelle" ihren Scharm. Sie vervollständigen das Design und machen das Stück zu einem absoluten Unikat und Highlight. Und wieder haben die eco-artsisans von ANT design gezeigt, wie man durch die gezielte Verwendung von Altmaterialien die Ressourcen schont und einen Beitrag zum Umweltschutz leistet.

Und wenn das immer noch nicht überzeugt, sollte man einen Blick auf den verzierten Unterboden werfen!

Für weitere Informationen und zum Herstellungsprozess schauen Sie sich unsere Bildergalerie an.

Recycling Kommode 'Holzwelle' kaufen

Weitere Upcycling Möbel

 

Steffen Hoss

Gründer eco-arts, CEO

"Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden."
John Ruskin

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Aktuelle Seite: Home Upcycling Blog 'Holzwelle' - Eine Kommode die zeigt, wie Recycling-Möbel die Ressourcen schonen

Upcycling Blog

Newsletter